Die Stiftung

Fondazione Ermano Maggini Intragna

1991 hat der Komponist die Verantwortung für sein Werk einer Stiftung übertragen. Die Fondazione Ermano Maggini* mit Sitz in Intragna (bestehend aus einem fünfköpfigen Stiftungsrat) hat die Aufgabe, den kompositorischen Nachlass des Künstlers in dessen Sinn zu bewahren, ein Werkarchiv aufzubauen, mit Fachkreisen in Verbindung zu treten und das kompositorische Schaffen von Ermano Maggini auch künftig zugänglich zu machen. Die originalen handschriftlichen Partituren wurden im Musikarchiv der Zentralbibliothek Zürich deponiert. Die Fondazione Ermano Maggini Intragna zeichnet verantwortlich für das kompositorische Œuvre.
Die Fondazione Ermano Maggini ist dabei, in Zusammenarbeit mit dem Verlag bereits uraufgeführte, teils postum schon eingespielte Werke von Ermano Maggini drucktechnisch verfügbar zu machen. Evi Kliemand (Präsidentin der Stiftung) zeichnet als Autorin für die erstmalig schriftlich dargelegte Werkgeschichte. Die elektronische Umsetzung der handschriftlichen Partituren oblag Martin Nötzli (im Stiftungsrat der Fondazione Ermano Maggini). Die Herausgabe der Notenhefte wurde in jüngerer Zeit ab 2016 von der Fondazione cultura nel Locarnese, Locarno unterstützt.

Text und Redaktion: Evi Kliemand (2017)

Fondazione Ermano Maggini Intragna
c. p. 19
CH- 6655 Intragna/TI
+41 - (0)91 796 19 16

 
 
 
© Copyright: Fondazione Ermano Maggini, Intragna